Foodsharing: Lebensmittel retten!

Unsere Dachorganisation ist foodsharing.de, eine in Europa tätige Vereinigung zur Rettung von Lebensmitteln. Auf

 der Website foodsharing.de sind alle Regeln und Informationen hinterlegt.

 Um bei uns ehrenamtlicher Helfer zu sein, muss ein Quiz bei foodsharing.de bestanden werden. Fragen zu den Themen Hygiene, Umgang mit Lebensmittel und Kunden sind richtig zu beantworten. Zudem verlangen wir ein Gesundheitszeugnis.

KEMPTEN

Foodsharing 

Hier gehts weiter zur Website Foodsharing KE

PFRONTEN und FÜSSEN

In Füssen und Pfronten kümmert sich eine gemeinsame Foodsharing-Gruppe seit April 2020 um zwei Fair-Teiler. 

In Pfronten  wird zur Zeit ein neuer Ort für den Fairteiler gesucht. Vorübergehend befindet sich daher ein Fairteiler in Eisenberg, Pröbstnerstr 21 (in der Hofeinfahrt links in den Garagen) und  ist ab 13:00 geöffnet.

Weiter zur Website von Foodsharing Pfronten

In Füssen steht die Fair-Teilerstation mit Kühlschrank und Regal im Eingangsbereich des JuFo in der Von-Freyberg-Straße 1 und ist zu den Öffnungszeiten der Einrichtung zugänglich. Solange das JuFo auf Grund von Corona noch geschlossen ist, befindet sich der Fair-Teiler vorübergehend im Eingangsbereich des Kolpinghauses am Schrannenplatz.

Bei beiden Fairteiler-Stationen kann sich jeder, der möchte, noch genießbare Lebensmittel kostenfrei abholen, sie damit vor dem Wegwerfen retten und einen Beitrag gegen den Klimawandel leisten.

Weiter zur Website von Foodsharing Füssen

RETTERLING im OBERALLGÄU

In diesem Video erzählt Foodsharerin Jasmin aus Sonthofen, warum sie mit soviel Herzblut dabei ist.

Seit der Gründung im Mai 2019 konnten wir rund 25.259 kg Lebensmittel und etwa 10.000 Liter Getränke vor der Tonne retten und diese an alle Menschen fair-teilen (Stand 02.06.2020). 

Als direkte Anlaufstelle vor Ort beraten wir Menschen mit dem Umgang von Lebensmitteln ganzheitlich und umfassend. Das Ziel bei foodsharing ist, Lebensmittel vor der Tonne zu retten. Die Abholenden entscheiden eigenständig, an wen die Lebensmittel weitergegeben werden. Bedürftigkeit ist nicht entscheidend.

foodsharing.de bringt Menschen unterschiedlichster Hintergründe zusammen und begeistert zum Mitmachen, Mitdenken und verantwortungsvollem Umgang mit den Ressourcen unseres Planeten. Es gibt keine andere Initiative dieser Größe, welche in diesem Umfang ehrenamtlich tätig ist, öffentlich kommuniziert, wie viele Lebensmittel weggeworfen werden, und aus einer Nachhaltigkeitsperspektive Lösungsansätze bietet.

Hier kannst Du Dich für unseren Newsletter anmelden:

Ich möchte gerne folgende Infos:
Scroll to Top