Gemeinsam Zukunft gestalten - Mitmachkonferenz Allgäu 2023

Das Allgäu ist eine von 100 Mitmach-Regionen im deutsch-sprachigen Raum. Das Ziel dieses Projekts ist es, Menschen, Organisationen und Unternehmen zu vernetzen, damit sie gemeinsam den notwendigen Wandel gestalten – vor Ort,
dort wo sie leben. 

Die Mitmach-Konferenz wird vom 5. bis 7. Mai 2023 im Seminarhaus Sulzbrunn stattfinden. Mit verschiedenen Formaten, wie Infoständen, Thementischen, Mini-Workshops und Impulsvorträgen wollen wir Räume öffnen für eine kreative und freudvolle Zusammenarbeit.

Worum goht’s? oder Enkeltaugliche Zukunft!

Im Mittelpunkt stehen drei große Herausforderungen: Der Klimawandel, die bedrohte Artenvielfalt und unser fehlgelei- tetes Ernährungssystem. Wir wollen auf diese globalen He- rausforderungen regionale Antworten finden und umsetzen. Dabei konzentrieren wir uns auf die vier Handlungsfelder Ernährungssystem, Energie & Verkehr, Finanzen & Wirtschaft sowie den sozialen Zusammenhalt.

Wia goht’s? oder Die Mitmach-Konferenz!

In den nächsten Monaten werden wir Menschen kontaktieren und zusammenbringen um gemeinsam vor Ort an konkreten Konzepten zu den vier Handlungsfeldern zu arbeiten. Schlüsselelement und Höhepunkt des Projektes ist eine Mitmachkonferenz, bei der bestehende Initiativen, Organisationen und Projekte aus der Region weitere Mitstreiter*innen finden, neue Initiativen entstehen und alle gemeinsam an konkreten Lösungen für eine nachhaltige, lebensbejahende Zukunft arbeiten.

 Zeamad goht’s! oder Gemeinsam gelingt’s!

Mach mit und sei dabei – entsprechend deiner Bedürfnisse und Möglichkeiten:

Du bist engagiert in einer bestehenden Initiative/ihr seid bereits eine Organisation:

Mach mit und stelle dein/euer Projekt vor, initiiere einen Thementisch, erhöhe so euren Bekanntheitsgrad und finde weitere Mitstreiter*innen und Unterstützer*innen!

Du hast schon lange eine Idee zu den o.g. Handlungsfel- dern und möchtest sie jetzt realisieren:

Ergreife die Chance Gleichgesinnte zu finden und deine Idee in die Tat umzusetzen.

Der Klimawandel, das Artensterben, die sozialen Missstände und vieles mehr beunruhigen dich zunehmend und du möchtest jetzt aktiv werden:

Komm und lerne Organisationen und Menschen kennen, die deine Mitarbeit brauchen, und wähle aus, was für dich das Passende ist!

Du möchtest deine Lebensweise so nachhaltig wie möglich gestalten, hast aber keine Zeit, dich in einer Organisation zu engagieren:

Komm zum Markt der Möglichkeiten, lerne Vieles kennen, was es schon gibt, lass dich von Impulsvorträgen inspirieren und erfahre in kleinen Workshops Nachhaltig-Nützliches für den Alltag!

Weitere Informationen geben wir euch gerne per Mail.

Online-Vernetzungstreffen

Seit Februar 2021 bietet Allgäu FairNetzt regelmäßige Online-Vernetzungstreffen an – üblicherweise immer am Ersten des Monats um 19 Uhr. Wir treffen uns online, wenn persönliches Zusammenkommen vor Ort nicht möglich ist und nutzen digitale Räume, um auch über größere Distanzen in gutem Kontakt und Austausch zu sein. So lassen sich viele Straßenkilometer einsparen und dennoch gute und inspirierende Beziehungen weit über den lokalen Tellerrand hinaus entwickeln und pflegen. 

Bei diesen Treffen wollen wir uns kennenlernen, Schnittmengen herausfinden und forschen, wie Wandelfreudige sich gegenseitig ergänzen und unterstützen können. Das Netzwerk bietet für diese Treffen digitale moderierte Räume an, die entweder freien Begegung dienen sollen oder in denen Austausch zu thematischen Schwerpunkten stattfinden kann. Dafür greifen wir gerne Vorschläge von den Netzwerkakteur:innen oder interessierten Teilnehmer:innen ohne Anbindung an feste Initiativen auf. 

Ihr alle seid herzlich eingeladen, den Arbeitskreis Netzwerk-Austausch bei der Organisation der Treffen zu unterstützen. Wer Lust hat mitzureden, meldet sich bei uns unter info@allgaeu-fairnetzt.org an. Wir nehmen Euch dann gerne in den Mailverteiler zur Veranstaltung auf.

Kontakt:
Arbeitskreis Netzwerk-Austausch
Ina SchickerMichi Schneider

Kooperation mit der Karte von morgen

Gedruckte Klimafit-Karten für ein zukunftstaugliches Leben im Allgäu

Deutschlandweit ist die digitale Kartevonmorgen.org als Orientierungshilfe für einen klimaentlastenden Lebensstil bekannt. In vielen Orten gibt es die Karte zusätzlich bereits auch in gedruckter Form als nachhaltigen Stadtplan, Verzeichnis der Wandel-Initiativen oder als regionalen Einkaufsführer. Im Rahmen der “Förderung innovativer Klimaschutzprojekte” des Bundesumweltministeriums soll dieses Erfolgskonzept bis 2024 ausgeweitet werden, um Bürger:innen in weiteren 100 Regionen zu erreichen und es ihnen zu vereinfachen, ihren Beitrag zur Reduzierung des Treibhausgasausstoßes im Alltag zu leisten.

Allgäu FairNetzt
sucht nun Kooperationspartner und Unterstützer, die helfen, die Karte von morgen für das Allgäu von morgen zu füllen und sich dann mit gedruckten Karten an diesem zukunftsweisenden Projekt beteiligen. Wir träumen davon alle nachhaltigen Unternehmen, Organisationen und Initiativen im Allgäu flächendeckend auf diesen Plänen zu erfassen, damit alles Klimafreundliche für jedermensch auf einen Blick künftig sofort zu finden ist.

Kontakt:
Arbeitskreis „Karte von morgen“
Ina SchickerJuliane Fischer,

Gemeinsames Projekt der Tauschringe Allgäu

Digitale Vernetzung der Tauschringe in der Region – Tauschen und Teilen allgäuweit

Auf Initiative der BN Kreisgruppe Memmingen-Unterallgäu, die selber aktives Mitglied eines Tauschrings ist, möchte Allgäu FairNetzt in Kooperation mit dem Mindeltaler Tauschring, dem Tauschring Ostallgäu, dem Tauschring Cambodunum in Kempten und der Memminger Tauschring Nimm und Gib eine Vernetzung aller Tauschringe im Allgäu über eine Online-Plattform ermöglichen. Gemeinsam möchten wir damit die Digitalisierung der Tauschringe voranbringen und die Weiterentwicklung der technischen Infrastruktur für bürgerschaftliches Engagement ausbauen.

Bislang sind Tauschringe nur sehr lokal aktiv. Durch die Vernetzung aller Tauschringe im Allgäu soll die Möglichkeit, Dinge und Leistungen zu tauschen, zu teilen und gemeinschaftlich zu nutzen stark ausgeweitet werden. Bislang fanden die meisten Tauschgeschäfte bei Treffen vor Ort statt. Eine übergeordnete digitale Plattform für alle Tauschringe im Allgäu, auf der Tauschangebote und -gesuche gesammelt veröffentlicht werden, gibt es bislang nicht.Unser Projekt soll allen Mitgliedern der Tauschringe ortsunabhängige Teilhabe am bürgerschaftlichen Engagement ermöglichen, v.a. Menschen mit eingeschränkter Mobilität werden davon profitieren. Da sich besonders jüngere Menschen von digitalen Angeboten angesprochen fühlen, stärken wir mit dem Projekt die Möglichkeiten der Nachbarschaftshilfe und verbinden Generationen.

Mit unserem Projekt fördern wir das Gemeinwohl, das lebenslange Lernen, die Teilhabe am gemeinschaftlichen Leben, die Integration von benachteiligten Gruppen, die Förderung generationsübergreifender Aktivitäten und eines gegenseitigen sozialen Engagements sowie einen finanzunabhängigen Zugang zu Dienstleistungen.

Kontakt:
Arbeitskreis „Tauschen und Teilen“
Tina MelderJosefine Specht

 

close

Hier kannst Du Dich für unseren Newsletter anmelden:

Scroll to Top