Solidarische Landwirtschaft „Hofele“ Greggenhofen

Die SoLaWi Hofele ist eine junge Solidarische Landwirtschaft, die ins nunmehr vierte Anbaujahr startet. 2019 setzte Sarah Jäger gemeinsam mit Patricia Fuchs ihre Vision einer sozialen und nachhaltigen Landwirtschaft in die Tat um und gründete auf dem Hof von ihren Eltern in Greggenhofen zwischen Sonthofen und Immenstadt eine SoLaWi.

Gemeinsam mit ihrem Gärtner*innen-Team bewirtschaftet Sarah den Permakulturgarten größtenteils mit leichtem Gerät – soweit möglich ohne Verbrennungsmotor – um die Vielfalt der Bodenlebewesen zu fördern und aktiven Humusaufbau zu betreiben. Die Wiesen, die zu Acker werden sollten, wurden im ersten Winter und Frühjahr von drei kräftigen Schweinen umgegraben. Seitdem gehören Schweine zum festen Bestandteil der SoLaWi und helfen jedes Jahr tatkräftig beim Umackern neuer Gemüsebeetflächen.

Zur Philosophie der SoLaWi gehört außerdem, dass nur samenfestes Saatgut und keine Hybride eingekauft werden. Die angebauten Gemüsepflänzchen werden hier zu großen Teilen noch selbst vorgezogen oder aus ausgewähltem samenfestem Saatgut von der Biogärtnerei des Vertrauens produziert. Angepflanzt wird in Mischkultur auf gemulchten Beeten. Zur Pflanzenstärkung werden hier nur natürliche Dünger eingesetzt, wie beispielsweise selbst angesetzte Jauchen aus Brennnessel oder Ackerschachtelhalm. Zum Schutz vor Schnecken patrouilliert außerdem eine Schar geselliger Laufenten um die Gemüsebeete.

Die SoLaWi versorgt in dieser Saison 55 Anteilseigner*innen, die im Winter 2022/23 ihre Zusage gemacht haben, für die Dauer von einem Jahr einen monatlichen Fixbeitrag einzuzahlen. Mit dieser garantierten Einkunft kann dann besser geplant und Werkzeuge, Saatgut, alle möglichen Materialien und natürlich der Lohn von Sarah und ihrem Team finanziert werden. Dafür bekommen die Beteiligten dann Woche für Woche eine Kiste erntereifes Gemüse in der natürlich verfügbaren Menge.

Seit dem ersten Anbaujahr haben viele fleißige Hände tatkräftig mitgewerkelt und geackert, sodass jede Woche üppige Ernten eingefahren werden können und mittlerweile eine Streuobstwiese, zwei große Foliengewächshäuser, ein Kompostklo, eine Jurte zum Hoigarta und – für Workshops – ein Lehmofen zum Inventar gehören.

Wenn Ihr Sarah und ihren „Garten des Gelingens“ 😊 kennenlernen wollt, Interesse an einem Gemüsekisten-Anteil für 2023 habt oder auch Lust habt, mitanzupacken, schaut doch mal auf dem Terminkalender der Karte von Morgen nach der nächsten öffentlichen Veranstaltung oder schreibt einfach eine Mail!

Wo zu finden?
In Greggenhofen, hinter dem Holzturm der Zimmerei Jörg

solawi_greggenhofen@posteo.de

close

Hier kannst Du Dich für unseren Newsletter anmelden:

Scroll to Top